Kochen wie bei Großmutter – Tiroler Schlutzkrapfen!

 
 
Schon mal originale Tiroler Schlutzkrapfen probiert? Nein? Dann wird es höchste Zeit!

Regionale und saisonale Küche ist uns wichtig. Die Caterer in unseren Dörfern verwöhnen Ihre Kunden, Partner und Mitarbeiter mit bester heimischen Qualität. Holen Sie sich das Rezept aus Großmutters Küche zu sich nach Hause!

Zutaten für den Teig:

100 g Weizenmehl
100 g Roggenmehl
2 Eier
einen Schuss Olivenöl
eine Prise Salz

nach Bedarf etwas Wasser

Zutaten für die Fülle:

100 g Topfen (Quark)
1 große Kartoffel
1 Stk. Lauch oder Frühlingszwiebel
ein paar Blätter Basilikum und Minze
Salz, Pfeffer


Zutaten zum Garnieren:

50-100 g Butter
geriebener Bergkäse

Schnittlauch

Zubereitung Tiroler Schlutzkrapfen:

Das Mehl und das Salz vermischen, die Eier und einen Schuss Olivenöl hinzugeben. Falls der Teig zu fest ist, kann er mit etwas Wasser verdünnt werden.
Solange kneten, bis ein kompakter Teig entsteht. Zu einem Laib formen und mindestens eine Stunde rasten lassen.
Kartoffeln kochen und Schale entfernen und mit der Gabel zerdrücken. Frühlingszwiebel oder Lauch sowie Basilikum klein hacken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Topfen (Quark) vermengen.
 
Kräuter klein hacken, Lauch oder Frühlingszwiebeln in kleine Stücke schneiden. Topfen mit allen Zutaten vermengen, salzen und pfeffern.
 
Wenn der Teig fertig gerastet hat, den Teig hauchdünn mit einem Nudelwalker auswalzen. Dann mit einem Glas oder einer Schüssel Kreise ausstechen und vorsichtig vom Rest des Teiges lösen. Auf jede „Teigscheibe“ ein wenig Fülle setzen und dann die Ränder halbmondförmig übereinander klappen. Den Rand mit einer Gabel festdrücken. Dann die Schlutzkrapfen in einen Topf kochendes Salzwasser geben und ca. 5 Minuten lang kochen.
 

Abseihen, abtropfen lassen und anrichten. Mit brauner Butter (zuvor in einem Topf schmelzen lassen) und geriebenem Begkäse und Schnittlauch servieren.

Rezept für 2 Personen.

Wir wünschen guten Appetit!